Pasta aus dem Thermomix? Wie funktioniert das?

Mit dem Thermomix lassen sich eine Vielzahl leckerer Gerichte kochen. Ob es eine cremige Suppe, saftige Rouladen oder ein frischer Salat sind, es gibt kaum Grenzen des Machbaren. So sollte es keine Überraschung mehr darstellen, dass der Thermomix auch zur Zubereitung von Pasta wunderbar geeignet ist. Damit die Pasta im Thermomix auch gelingt, ist es empfehlenswert sich an ein paar grundlegende Tipps zu halten.

Vor der Pasta erst das Wasser kochen

Zunächst sollte das Wasser mit einer Prise Salz im Varoma Modus des Thermomix zum Kochen gebracht werden. Für 500 Gramm Pasta hat sich eine Menge von 1400 Millilitern an Wasser als geeignet erwiesen. Es ist problemlos möglich diese Vorgehensweise für verschiedene Arten von Pasta zu verwenden, wobei für längere Pastasorten wie etwa Spaghetti nur etwa die Hälfte an Nudeln in den Thermomix gegeben werden sollte.
Sobald das Wasser für ungefähr 12 Minuten erwärmt wurde, können die Nudeln dazu gegeben werden und entsprechend der jeweiligen Garzeit der Nudelsorte im Linkslauf bei ca. 90 Grad gekocht werden. Es ist sehr wichtig den Linkslauf vom Thermomix zu verwenden, da andernfalls die Pasta im Kochvorgang zerteilt werden könnte. Zu guter Letzt muss das Wasser im Topf nur noch abgegossen werden und die Pasta ist bereit zum Servieren.

Pastasauce aus dem Thermomix

Sollten Nudeln allein nicht genug sein, kann der Thermomix auch zur Herstellung einer leckeren Soße für die Pasta dienen. Denn durch den automatischen Kochvorgang des Thermomix besteht die Möglichkeit der gleichzeitigen Zubereitung einer Soße zu der Pasta in einem klassischen Kochtopf oder der Vorbereitung der Zutaten für das Kochen einer Soße im Thermomix. Auch bei der Soße gibt es eine große Auswahl an Rezepten für den Thermomix. Im Bereich Pastasoßen reichen die Rezepte von einer klassischen Bolognese bis zu einer pikanten Pfeffersoße. Die Soße lässt sich auch hervorragend nach der Pasta herstellen, nachdem der Topf des Thermomix vor der Weiterverwendung kurz abgespült wurde. Je nach Rezept werden die jeweiligen Zutaten der Soße in den Thermomix gegeben und den Anweisungen entsprechend zerkleinert werden, um sie anschließend in ein wenig Wasser zu einer perfekten Soße köcheln zu lassen.
Der Prozess dauert meist nur wenige Minuten, sodass sich Pasta und Soße warm zusammen genießen lassen.

Pasta im Thermomix zu machen ist kein Hexenwerk. Bei genauer Einhaltung der Anweisungen schafft es der Thermomix die Nudeln perfekt auf den Punkt zu kochen und ohne viel Aufwand einen Genuss zu liefern, dem selbst Italiener nicht widerstehen können. Innerhalb weniger Minuten werden die Nudeln al dente gekocht und sind tischfertig, so gibt es nur noch zu sagen „Buon appetito!“.