Bunte Nudeln peppen jedes Gericht auf

Weltweit sind Nudelgerichte sehr beliebt. Kein Wunder also, dass alleine in Deutschland ganze 7,4kg Nudeln pro Person im Jahr gegessen werden. Dank der großen Vielfalt an Nudelsorten sind Nudelgerichte bei Alt und Jung stets beliebt. Es gibt nämlich nicht nur verschiedene Sorten wie Fusilli, Farfalle, Penne und so weiter, sondern man kann jede dieser Sorten auch bunt färben. Der Kreativität kann man somit freien Lauf lassen. Steht zum Beispiel eine besondere Feier an, wie ein Geburtstag oder eine Hochzeit, so peppen die bunten Nudeln die Gerichte so auf. Jedermann isst gerne köstliches Essen, aber bekanntlich essen die Augen auch mit. Somit kommen bunte Nudeln sehr gut an und sind auf jeder Feierlichkeit gern gesehen. Besonders die Kleinen, die oftmals sehr wählerisch beim Essen sind, wollen gern die bunten Nudeln essen.

Welche Form haben bunte Nudeln?

Da es viele verschiedene Nudelarten gibt, ist der Variation keine Grenze gesetzt. Zu jedem Gericht gibt es die perfekte Nudelform. Wenn man dann noch bunte Nudeln zaubert, so wird jedes Gericht zu einem echten Highlight. Denn je nach Gericht kann es schöner sein, wenn die Nudeln farbig sind. Dabei lässt sich der Nudelteig mit natürlichen Zutaten in viele verschiedene Farben einfärben.

Damit man bunte Nudeln in einer grünen Farbe herstellen kann, muss man den vorher blanchierten, dann abgeschreckten Spinat gut abtropfen. Anschließend wird er gut ausgedrückt, dann püriert und mit Eiern, Mehl, Salz und Öl vermengt. Für bunte Nudeln in einer orangenen Farbe muss man Tomatenpüree, welches bereits mit Kräutern abgestimmt ist, verwenden. Es färbt die Nudeln hellrot. Anschließend gibt man Safran dazu, sodass die Nudeln dann orange werden. Das Püree wird allerdings nur kühl in die Teigzutaten gegeben und vermengt.

Rote Nudeln aus Rote Bete

Für bunte Nudeln in rötlicher Farbe nimmt man Rote Bete. Die Rote Bete gibt man ungeschält für etwa 60 Minuten in einen Topf zum Garen. Anschließend wird sie geschält, zerkleinert und letztendlich püriert. Dann die Rote Bete komplett abkühlen lassen und mit den restlichen Teigzutaten vermengen. Man kann sogar schwarze Nudeln herstellen, indem man etwas Tinte aus dem Tintenbeutel eines Tintenfischs nimmt und diese in den Teig einarbeitet. Die Tinte bekommt man in gut aufgestellten Fischfachgeschäften, jedoch teilweise nur auf Anfrage. Da die Tinte sehr stark färbt, benötigt man auch nur ein wenig davon und kann dann ja nach gewünschter Intensität nach und nach etwas dazugeben.

Wichtig zu wissen ist, dass viele Farbzutaten Saft enthalten, sodass man während des Teigknetens mehr Mehl hineingeben muss. Dank der natürlichen Zutaten geschieht die Einfärbung kinderleicht und ist zudem vollkommen bedenkenlos. Daher sind bunte Nudeln so beliebt.